© Sommer am Attersee
Blick auf eine Bucht wie in der Karibik

Salzkammergut Guide
Ihr Erlebnisplaner

SucheSuchen
Schließen

Fischen am Krötzlteich und an der Alm - Stift Lambach

Lambach, Oberösterreich, Österreich

Naturjuwel zum Fischen

Fischen am Krötzleich

Der Krötzlteich, ein Naturjuwel, des Benediktinerstifts Lambach, steht der Öffentlichkeit ab 01.05.2021 zur Befischung zur Verfügung. Karpfen und Schleien, kampfstarke Forellen sowie der eine oder andere Hecht, Zander und große Weißfische warten darauf, überlistet zu werden.

Fang den Max

Außerdem versteckt sich unser Teichmaskottchen – ein mittelgroßer Stör namens Max – der Freund unseres Abts –  im Teich. Wer schafft es, ihn zu fangen? (und schonend zurück zu setzen!)

Der natürliche Teich mit rd. 8.000m² wurde 2020 grundlegend ausgebaggert und erneuert, Zu- und Ablauf neu gestaltet und der starke Bewuchs reduziert. Das bis zu 3 Meter tiefe Gewässer ist, eingebettet in die wunderschöne Natur mit natürlichem Bewuchs und bietet somit im Sommer auch schattige Bereiche. Die befischbaren Zonen, Angelplätze, Parkmöglichkeiten sind der Übersichtskarte zu entnehmen ebenso wie die Lizenzbestimmungen. Ein Teich ideal für einen Angeltag – auch für Jungfischer/innen empfehlenswert.

Tageskarten buchen

Tageskarten können über hejfish erworben werden. Zwei Kartenkategorien sind erhältlich

  • Catch and Release für schonendes Fischvergnügen sowie
  • Fischen mit (begrenzter) Fischentnahme, um sein Abendessen auch mitnehmen zu können.

Fischen an der Alm

Fliegenfischen am “weißen” Fluss

Im Jahre 791 wird die Alm erstmals als “Albina” (laiteinisch albus – “weiß”) erwähnt und wird somit als klares Wasser bezeichnet. Aus einer urkundlichen Erwähnung aus dem 14. Jahrhundert geht hervor, dass die fischereiliche Nutzung dem damaligen Abt Ulrich von Pernau übertragen wurde. Mit einer sogenannten “Federlschnur” wurde die Befischung der Alm genehmigt. Seit dem Jahre 1700 erste Fliegenfischerlizenz vom Stift Lambach ausgestellt. Seit diesen Tagen gehört die Alm zu den Top-Fliegengewässern der Region. Wer kann schon behaupten das erste urkundlich erwähnte Fliegenfischergewässer zu bewirtschaften.

Die Alm des Benediktinerstiftes Lambach erstreckt sich von der Mündung in die Traun bis zum Flkm 8,54 (Haresau, Vorchdorf). Eingebettet in einem landschaftlich reizvollen Gebiet, teilweise Naturschutzzonen, entlang eines Wanderweges, bietet sich speziell die Möglichkeit mit der Trockenfliege dem Fliegenfischen nachzugehen. Obwohl abseits von unmittelbaren Straßenverkehr ist das Gewässer zu Fuß gut erreichbar.

Tageskarten buchen

Tageskarten können über hejfish erworben werden. Bei Interesse an Jahreskarten sind Anfragen direkt an das Benediktinerstift Lambach zu entrichten

    Sie erreichen den Empfang vom Stift Lambach zu folgenden Zeiten:

    Montag - Donnerstag von 9 - 12 und 13 - 16 Uhr,
    Freitag von 9 - 12 Uhr,
    Sonntag & Feiertag geschlossen

    Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
    Routenplaner für individuelle Anreise
    Saison
    • Frühling
    • Sommer
    • Herbst

    Für Informationen beim Kontakt anfragen.

    Kontakt & Service


    Fischen am Krötzlteich und an der Alm - Stift Lambach
    Hagenberg 5
    4650 Lambach

    Telefon +43 7245 21710
    E-Mailempfang@stift-lambach.at
    Webwww.stift-lambach.at
    https://www.stift-lambach.at

    Ansprechperson
    Stift Lambach
    Krötzlteich
    Hagenberg 5
    4650 Lambach

    Telefon +43 7245 21710
    E-Mailempfang@stift-lambach.at
    Webwww.stift-lambach.at